Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Wolfram Hilz. Europas verhindertes Führungstrio - Die Sicherheitspolitik Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens in den Neunzigern. Verlag Ferdinand Schöningh, 2005.

Wolfram Hilz

Europas verhindertes Führungstrio

Die Sicherheitspolitik Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens in den Neunzigern
  • Ferdinand Schöningh Verlag
  • 2005
  • Gebunden
  • 451 Seiten
  • ISBN 9783506713469
Ein europäisches Führungstrio, bestehend aus Deutschland, Frankreich und Großbritannien, ruft bei den EU-Partnern traditionell Ängste vor einer Dominanz der "Großen" über die "Kleinen" hervor. Ohne eine enge Zusammenarbeit der "big three" und die Bildung eines faktischen "directoire europeenne" bliebe Europa angesichts vielfältiger Herausforderungen aber führungslos und handlungsunfähig. Der Band untersucht den Umgang mit diesem Dilemma anhand sicherheitspolitischer Herausforderungen in den 90er Jahren. Den Ausgang hierfür bilden die außen- und sicherheitspolitischen Traditionen der drei Staaten und ihre Erfahrungen mit der wechselseitigen bilateralen und trilateralen Kooperation, insbesondere die Anstrengungen der Europäer zur Erlangung eigenständiger sicherheitspolitischer Handlungsfähigkeit und die Versuche, die Konflikte im ehemaligen Jugoslawien in den Griff zu bekommen.

Auf Lager

Ähnliche Bücher