Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Hanns-Christian Gunga / Johanna Willke / Mona Leinung. Am Tag zu heiß und nachts zu hell - Was unser Körper kann - und warum er heute überfordert ist. Rowohlt, 2019.

Hanns-Christian Gunga

Am Tag zu heiß und nachts zu hell

Was unser Körper kann - und warum er heute überfordert ist
  • Rowohlt Verlag GmbH
  • 2019
  • Gebunden
  • 224 Seiten
  • ISBN 9783498025403
Mit zahlreichen Farbabbildungen. Die ideale Umwelt für den menschlichen Körper ist ein mildes Klima am Meer. Doch die meisten Menschen leben unter anderen Bedingungen. Oder setzen sich extremen Umwelten aus, steigen auf Berge, tauchen, fliegen ins Weltall - und überleben dabei Belastungen, die lange unmenschlich waren. Hanns-Christian Gunga untersucht die Auswirkungen von Hitze und Kälte, aber auch von Schichtarbeit und Langstreckenflügen auf den Körper. Er macht deutlich, dass der Anpassung des Menschen an veränderte Umwelten enge physiologische und psychologische Grenzen gesetzt sind; gleichzeitig verändert sich das Klima. Daraus entsteht ein biologischer, aber auch ein politischer Konflikt: Der menschliche Körper passt immer weniger in unseren Lebensraum.

Etwa 7 Tage

Ähnliche Bücher mehr