Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Bernard Malamud / Annemarie Böll / Heinrich Böll. Der Gehilfe - Roman. Kiepenheuer & Witsch, 2017.

Bernard Malamud

Der Gehilfe

Roman
  • Kiepenheuer & Witsch GmbH
  • 2017
  • 298 Seiten
  • ISBN 9783462401141

«Der Gehilfe» ist die Geschichte einer Begegnung zwischen Frank Alpine, einem heimat- und ziellosen jungen Amerikaner italienischer Herkunft, und einem jüdischen Lebensmittelhändler in Brooklyn. Morris Bober, der Händler, ist ein Mensch, der, bienenfleißig, stets bemüht war, seine und seiner Familie kümmerliche Existenz zu bessern, jedoch immer vom Mißgeschick verfolgt wird und das Unglück geradezu herausfordert. Auf eine ungewöhnliche Weise taucht eines Tages der Vagabund Frank Alpine in Bobers Leben auf. Der Händler stellt ihn als Gehilfen ein, trotz der Warnungen seiner Frau, die dem Hergelaufenen mißtraut, in ihm nur den unheimlichen Fremden und eine Gefahr für ihre Tochter Helen sieht. Morris Bober, seine Frau Ida, die

Mehr Weniger
Tochter Helen sind wie Gestalten aus dem Alten Testament. Das Leiden, das diese Familie auf sich zieht, fasziniert Frank Alpine wie ein Geheimnis, das er entziffern möchte, und bewirkt ganz allmählich eine Wandlung in ihm.

Auf Lager