Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Simón, Ana Iris. Mitten im Sommer. Hoffmann und Campe Verlag, 2022.

Ana Iris Simón

Mitten im Sommer

  • Hoffmann und Campe Verlag
  • 2022
  • Gebunden
  • 251 Seiten
  • ISBN 9783455014822
Übersetzung: Svenja Becker
Aus dem Spanischen von Svenja Becker. Ana Iris Simón erzählt ihre Geschichte, die Geschichte von jungen Menschen ihrer Generation, auch außerhalb Spaniens. Sie wurde in einem Dorf in der Mancha geboren und war zehn, als sie das Meer zum ersten Mal sah. Während der Schulferien verkaufte sie mit ihren Großeltern Nippes auf Jahrmärkten. Ihre Eltern arbeiteten, um die Familie zu ernähren und das Haus abzubezahlen. Als Ana Jahre später nach Madrid zieht, um zu studieren, schämt sie sich für ihre Herkunft und wirft sich in das wilde Leben, um die Provinz zu vergessen - um mit Anfang dreißig zu begreifen, dass sie auf Treibsand steht. In
Mehr Weniger
ihrem Alter hatten ihre Eltern bereits zwei Kinder und ein Haus. Ana hingegen hat nichts - außer einer ungewissen Zukunft.

Auf Lager