Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Rana Awdish / Alexandra Baisch / Simone Jakob. Ich bin ein Mensch, ich bin kein Fall - Die wahre Geschichte einer Ärztin, die als Patientin um ihr Leben kämpft. Knaur, 2018.

Rana Awdish

Ich bin ein Mensch, ich bin kein Fall

Die wahre Geschichte einer Ärztin, die als Patientin um ihr Leben kämpft
  • Knaur HC
  • 2018
  • 304 Seiten
  • ISBN 9783426214435

"Ich bin ein Mensch, ich bin kein Fall" ist der eindrucksvolle Bericht einer Ärztin, die als Patientin am eigenen Leib erfuhr, woran das moderne Gesundheitssystem krankt. Doch Rana Awdishs Memoir ist noch mehr: ein Plädoyer für einen mitfühlenden Umgang zwischen Ärzten und ihren Patienten, für ein neues Verständnis von Medizin mit mehr Empathie und Menschlichkeit. Rana Awdish, eine junge Intensivmedizinerin, ist hochschwanger, als sie mit unerträglichen Unterleibsschmerzen ins Krankenhaus eingeliefert wird. Statt der Patientin zuzuhören, entscheiden die Ärzte über ihren Kopf hinweg. Mit fatalen Folgen: Sie erleidet eine Fehlgeburt, ihr eigenes Leben hängt am seidenen Faden. Durch den Wechsel - von der Ärztin zur todkranken Patientin - erlebt Rana Awdish, woran das moderne

Mehr Weniger
Gesundheitswesen krankt. Bei der systematischen Massenabfertigung von Kranken mangelt es an Empathie und an Zeit, was zu verhängnisvollen Fehldiagnosen führt. Fesselnd erzählt Rana Awdish ihre beinah unglaubliche Leidensgeschichte, die zugleich ein eindringliches Plädoyer ist, für eine Medizin, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt.

Auf Lager