Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Capkova, Katerina / Michal Frankl. Unsichere Zuflu

Katerina Capkova / Michal Frankl

Unsichere Zuflucht

Die Tschechoslowakei und ihre Flüchtlinge aus NS-Deutschland und Österreich 1933-1938
  • Böhlau-Verlag GmbH
  • 2012
  • Gebunden
  • 327 Seiten
  • ISBN 9783412209254
Übersetzung: Kallert, Kristina

Das Buch bietet eine erste eingehende Analyse der offiziellen tschechoslowakischen Flüchtlingspolitik in den frühen 1930er-Jahren. Sie entwickelte sich unter dem außen- und innenpolitischen Druck zunehmend restriktiver. Die Perspektive der staatlichen Behörden einerseits, der verschiedenen Gruppierungen unter den Flüchtlingen andererseits, vor allem aber die Betrachtung der ganz »normalen« Flüchtlinge, die nur mit großen Schwierigkeiten überleben konnten, fügen sich zu einem differenzierten Gesamtbild. Dieses korrigiert den gängigen Mythos von der Tschechoslowakei als einem sicheren und in Europa einzigartigen Hafen für Flüchtlinge aus Deutschland und Österreich grundlegend. Die Situation der Menschen, die vor dem NS-Regime in die Tschechoslowakei geflüchtet waren, war dort nicht besser als anderswo in Europa, ähnlich

Mehr Weniger
restriktiv und mehrheitlich aussichtslos.

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr