Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Thomas M Bohn. Minsk – Musterstadt des Sozialismus - Stadtplanung und Urbanisierung in der Sowjetunion nach 1945. Böhlau Köln, 2008.

Thomas M. Bohn

Minsk - Musterstadt des Sozialmus

Stadtplanung und Urbanisierung in der Sowjetunion nach 1945
  • Böhlau Verlag
  • 2008
  • Gebunden
  • 410 Seiten
  • ISBN 9783412200718
Die weißrussische Hauptstadt Minsk wurde nach 1945 als sozialistische Musterstadt geplant und aufgebaut. Die Stadtplaner fanden hierzu ideale Voraussetzungen vor: Weißrussland war bis vor dem Zweiten Weltkrieg ein reines Agrarland und zudem hatten die deutschen Besatzer die Stadt komplettzerstört. Am Beispiel von Minsk verdeutlicht das Buch den Wandel des städtebaulichen Leitbildes in der Sowjetunion von den 1930er- bis in die 1950er-Jahre und die damit verbundene Errichtung des "Systems der geschlossenen Städte". Der Autor zeigt den Prozess der Industrialisierung und Modernisierung ebenso auf wie die Entwicklung der Stadt Minsk vom lokalen Handelszentrum zur sowjetischen Industriemetropole. Die vorliegende Studie widmet sich damit dem Problem von Stadtwachstum und Verstädterung in "Nachzüglergesellschaften" und
Mehr Weniger
will auf dieser Grundlage dazu anregen, die Urbanisierung als ein Leitmotiv der Sowjetunionforschung zu etablieren.

Nicht verfügbar

Ähnliche Bücher