Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Georges Simenon / Axel Hacke / Ulrike Ostermeyer. Der Mann, der den Zügen nachsah. Kampa Verlag, 2019.

Georges Simenon

Der Mann, der den Zügen nachsah

  • Kampa Verlag
  • 2019
  • Gebunden
  • 267 Seiten
  • ISBN 9783311133322
Übersetzung: Ulrike Ostermeyer
In der holländischen Stadt Groningen ist Kees Popinga, verheiratet und Vater zweier Kinder, als Prokurist einer angesehenen Reederei eine Respektsperson. Dann geht die Firma durch undurchsichtige Geschäfte des Inhabers bankrott, der sich noch dazu mit der Firmenkasse aus dem Staub macht. Und damit wird Kees Popinga aus seiner wohlgeordneten kleinbürgerlichen Existenz gerissen. Der Mann, der bislang den Zügen immer nur nachgesehen hat, macht sich nun selbst auf die Reise. Wer träumt nicht davon, alles hinter sich zu lassen? Der biedere Popinga fährt nach Amsterdam und weiter nach Paris, um endlich zu leben, wirklich zu leben. Koste es, was es wolle - selbst wenn andere dafür sterben
Mehr Weniger
müssen.

Auf Lager

Andere Ausgaben
Taschenbuch

Am 07.06.2021

Audio-CD

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr