Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Dorothea Kliche-Behnke. Nationalsozialismus und Shoah im autobiographischen Roman - Poetologie des Erinnerns bei Ruth Klüger, Martin Walser, Georg Heller und Günter Grass. De Gruyter, 2016.

Dorothea Kliche-Behnke

Nationalsozialismus und Shoah im autobiographischen Roman

Poetologie des Erinnerns bei Ruth Klüger, Martin Walser, Georg Heller und Günter Grass
  • De Gruyter
  • 2016
  • Gebunden
  • 226 Seiten
  • ISBN 9783110473049

Um die Jahrtausendwende erscheinen zahlreiche autobiographische Romane von Autorinnen und Autoren, die als Kinder während der NS-Zeit sozialisiert wurden. Die Arbeit widmet sich Texten von Ruth Klüger, Martin Walser, Georg Heller und Günter Grass und fokussiert Poetologien des Erinnerns, die den Erzählungen zugrunde liegen.

Print on Demand

Andere Ausgaben
Taschenbuch

Etwa 14 Tage

Ähnliche Bücher mehr