Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Balz Spörri / René Staubli / Benno Tuchschmid. Schweizer KZ-Häftlinge - Vergessene Opfer des Dritten Reichs. NZZ Libro ein Imprint der Schwabe Verlagsgruppe AG, 2019.

Balz Spörri / Rene Staubli / Benno Tuchschmid

Schweizer KZ-Häftlinge

Vergessene Opfer des Dritten Reichs
  • NZZ libro
  • 2019
  • Gebunden
  • 318 Seiten
  • ISBN 9783038104360
Mit 147 Abbildungen. Selbst unter Historikern ist kaum bekannt, dass während des Dritten Reichs Hunderte von Schweizerinnen und Schweizern in Konzentrationslagern inhaftiert waren. Viele von ihnen wurden umgebracht. Unter den Opfern waren Männer, Frauen und Kinder, Juden, Sozialisten, Homosexuelle, Sinti und Roma, Zeugen Jehovas, Widerstandskämpfer. Die Schweizer Behörden hätten viele vor dem Tod bewahren können. Warum taten sie es nicht? 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs arbeiten die Autoren erstmals die Geschichte der Schweizer KZ-Häftlinge auf. Basierend auf Akten, Briefen, historischen Dokumenten und Gesprächen mit Angehörigen sind zudem zehn Porträts von Schweizer KZ-Häftlingen entstanden. Sie stehen stellvertretend für die vielen Schweizer Opfer nationalsozialistischer Verfolgung,
Mehr Weniger
die in diesem Buch erstmals in einer Liste namentlich aufgeführt werden.

Auf Lager

Ähnliche Bücher mehr