Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie akzeptieren
Hans U Wipf. Georg Fischer AG 1930-1945 - Ein Schweizer Industrieunternehmen im Spannungsfeld Europas. Chronos, 2001.

Hans Ulrich Wipf

Georg Fischer AG 1930 - 1945

Ein Schweizer Industrieunternehmen im Spannungsfeld Europas
  • Chronos Verlag
  • 2001
  • Gebunden
  • 679 Seiten
  • ISBN 9783034005012
Die Tätigkeit von Schweizer Firmen im Zweiten Weltkrieg und insbesondere deren wirtschaftliche Verflechtungen mit dem "Dritten Reich" sind in den letzten Jahren in den Vordergrund des Interesses gerückt. In einer breit angelegten Untersuchung werden am Beispiel des Schaffhauser Industriekonzerns Georg Fischer, einer der damals führenden schweizerischen Giessereien, die kriegsbedingte Situation und das Verhalten einer Firma aufgezeigt, die wesentlich im Exportgeschäft tätig war. Georg Fischer besass ausser den Werken in Schaffhausen drei ausländische Filialbetriebe: zwei in Deutschland (Singen am Hohentwiel und Mettmann bei Düsseldorf) sowie einen in England (Bedford). Das Unternehmen war somit im Einflussbereich beider Kriegsparteien vertreten. Dieser Umstand bietet einerseits die Möglichkeit zu aussagekräftigen Vergleichen, andererseits
Mehr Weniger
wirft er eine ganze Reihe von Fragen auf.

Nicht verfügbar

Ähnliche Bücher